Hochschule Karlsruhe

Mehr Bilder…

Neues Erscheinungsbild für die Hochschule Karlsruhe

Herzstück des Rebrandings ist das modulare Logo, zusammengesetzt aus einer Wort- und einer Bildmarke. Die aus Operatoren zusammengesetzte Bildmarke spiegelt die funktionale Positionierung der Hochschule wider. Sie bildet zusammen mit der emotionalen Positionierung in den Botschaften und der neuen Bildsprache die zwei Säulen der neuen Marke der HKA. Die Bildmarke definiert das Raster, in dem sich die gesamte Organisationsstruktur der Hochschule abbildet: Fakultäten, Institute und Einrichtungen. Das modulare Logo lässt sich außerdem in jedes beliebige Format spannen und sorgt so für ein äußerst flexibles, logisch durchkomponiertes Corporate Design System.

Um die Sichtbarkeit der Fakultäten zu stärken, wird jeder Fakultät im neuen Design eine eigene Farbigkeit zugewiesen. Der Farbkanon sorgt daneben auch für das Bild einer »bunten“, abwechslungsreichen Hochschule. Als neue Hausschrift kommt die GT Pressura zum Einsatz.

Zuständig für das neue Branding ist die Designagentur Capitale Wien/Berlin. Die Designer entwickelten in enger, fast zweijähriger Zusammenarbeit mit der Hochschule sowohl die Corporate Identity als auch das Corporate Design, die neue Marke der Hochschule Karlsruhe. Dazu war Capitale Wien/Berlin zu Rundgängen durch Institute und Fakultäten vor Ort, organisierte zusammen mit der Hochschule Meetings, Workshops, Umfragen sowie eine Strategietagung im Herbst 2019.

Das Resultat: die Formulierung des Markenkerns, eine neue Bildsprache sowie Plakate, Folder, Magazine, Officevorlagen, Piktogramme und ein Konzept für die Bespielung von Social Media Kanälen. Alles in allem eine moderne, flexible Marke und ein prägnantes Design, das die neue Positionierung der HKA perfekt übersetzt.

Agentur
Capitale

Source:: designmadeingermany.de